„Beim TSV Großhadern steht der Spaß im Vordergrund“ – Bayerischer Tischtennis-Verband vom 28.05.2024

Vorheriger Beitrag
Bundesweiter Trikot-Tag am 11. Juni
Nächster Beitrag
Anmeldung zu unseren Ferien-Angeboten in den Sommerferien

Neues aus den Vereinen

Beim TSV Großhadern steht der Spaß im Vordergrund

Auch TSV Tittmoning, TC Malgersdorf und TSV Duttenbrunn haben neu gemeldet

Beim Fototermin waren ein Dutzend Spielerinnen und Spieler anwesend, die von Diana Lange (Vierte von links) angeworben wurden. Foto: Jürgen Renner

Vier neue Vereine haben sich dem BTTV angeschlossen. Wir stellen sie nachfolgend vor.

TSV München-Großhadern (Oberbayern-Mitte)
Erstmals seit 1961 wird beim TSV Großhadern wieder Tischtennis angeboten. Diana Lange, die früher in der ehemaligen DDR höherklassig gespielt hatte, war zwar bei einem Münchner Verein als spielberechtigt gemeldet, aber dort die einzige Frau. „Die Männer fanden es nicht so spannend, mit mir zu trainieren.“ Schließlich heuerte sie beim TSV Großhadern an, um ein Angebot für Menschen zu machen, die sich ohne zu große Verletzungsgefahr sportlich betätigen wollen. „Am Anfang war das Training nur für Damen und ohne Spielbetrieb“, erinnert sich Lange an die Anfänge anno 2021 zurück. „Mit viel Glück und Wohlwollen der Hallenzeiten-Verteiler war es möglich, zu starten“, schreibt sie auf der Vereins-Homepage. Inzwischen sind es über 20 zwischen 30 und 72 Jahren und auch das starke Geschlecht fand irgendwann Gefallen daran, weswegen die Herren mittlerweile auf eine ähnliche Zahl kommen. Wobei nur ein einziges Ehepaar dabei, also nicht die Frauen ihre Männer mitbrachten. Auch Kinder sind inzwischen dabei. „Es geht um den Spaß und gibt keinen Zwang“, betont Lange. „Freizeitsport ohne Wettkampfdruck“, heißt es auf der Homepage. Doch inzwischen haben ein paar Damen Interesse am Wettkampf, weswegen zur kommenden Saison ein Team in der Bezirksklasse A gemeldet wird. Eventuell wird mittelfristig auch eine Jugendmannschaft auf die Beine gestellt.

Den gesamten Bericht finden Sie unter folgendem Link.
Bericht und Bild von Jürgen Renner, 28.05.2024